August 20, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Eine schlechte Ehe ist auch ein Grund für Burn-out!

August 1, 2018

Meistens wird Burn-out – im Deutschen spricht man auch vom Ausgebranntsein – nur im Zusammenhang mit Stress im Job gesehen. Das Burn-out-Syndrom mit weit über hundert möglichen Einzelsymptomen geht mit emotionaler Erschöpfung, verringerter persönlicher Leistungsfähigkeit bis hin zur völligen Arbeitsunfähigkeit und unter Umständen mit Anzeichen einer Depersonalisation als Verlust oder Beeinträchtigung des Persönlichkeitsbewusstseins einher. Nicht selten überlappt sich Burn-out mit einer Depression. Chronischer Stress von außen trifft auf innere Persönlichkeitsmerkmale, und bei ungünstiger Konstellation (z. B. dauerhaft überfordernde Arbeitssituation in Verbindung mit starkem Perfektionismus)  kann dieser Stress mit der Zeit zu Burn-out führen. Bei Burn-out geht es also um die Auswirkung von Dauerstress auf die psychische und körperliche Gesundheit.

 

Eine schlechte Ehe kann auch Dauerstress verursachen. Es leuchtet ein, dass Arbeits- und Ehestress sich gegenseitig verstärken und jetzt hat man den Zusammenhang von Stress in der Partnerschaft und Burn-out wissenschaftlich nachgewiesen (vgl. Pechholdov, M. & Samanova, G. (2013). Mortality by marital status in a rapidly changing society: Evidence from the Czech Republic. Demographic Research 29: 307-322, verfügbar unter: https://www.demographic-research.org/volumes/vol29/12/29-12.pdf). Nach einer US-amerikanischen Studie über Paare während einer Beobachtungszeit von 16 Jahren führen nicht funktionierende Ehebeziehungen zu Gesundheitsschäden, vor allem für den männlichen Partner. Sie machen so krank wie Alkohol und Zigaretten (vgl. https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2018/jul/16/a-bad-marriage-is-as-unhealthy-as-smoking-or-drinking-say-scientists).  Dagegen herrscht in einer funktionierenden Ehe ein größeres Maß an Stabilität und die Partner sind füreinander da. Diese Stabilität schafft  eine größere Beziehungsfähigkeit ganz allgemein und bietet Schutz vor den Auswirkungen von negativem Stress. Das Ergebnis der Studie bezieht sich auf die klassische heterosexuelle Ehe, lässt sich aber vermutlich auf jede andere Art von partnerschaftlicher Beziehung übertragen.

 

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) bietet einen bewährten Rahmen, um eine Burn-out-Problematik und ihre Ursachen zu behandeln. Zusammen mit dem Klienten kann der ACT-Therapeut Problemvermeidungsstrategien und die Verschmelzung mit ungünstigen Denkinhalten herausarbeiten und alternatives Verhalten trainieren. So lernt die Klientin bzw. der Klient sich dafür zu entscheiden, was im Leben für sie oder ihn wirklich zählt und kann auf diese Weise ein zufriedenes, sinnerfülltes Leben führen.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com